Heilpädagogische Forschung

Ankündigungen Heft 3 Jahrgang 2013

Schulen auf dem Weg zur Inklusion. Und die Jugendsozialarbeit?
Tagung am 26. September 2013 in Berlin
Während der Tagung werden u.a. Fragen zum Tätigkeitsbereich der Träger erörtert z.B. zu Auswirkungen der Entwicklungen auf Selbstverständnis und Aufgabenprofil der sozialpädagogi­schen Kooperationspartner, zu gegebenen Unterstützungspotentialen und Grenzen sowie zu erforderlichen Rahmenbedingungen, um die Kompetenzen der Träger und deren Expertise für junge Menschen gewinnbringend in den Inklusionsprozess einbringen zu können.
Weitere Informationen bei Sabina Mohr, Sekretariat Schulbezogene Jugendhilfe, Paritätischer LV Berlin e.V.,
Tel.: 030-86 00 11 65, Fax: 030-86 00 12 20

7. REHA-SYMPOSIUM des Vereins zur Förderung der Rehabilitationsforschung in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein (vffr)
11. November 2013 in Lübeck
Das Reha-Symposium des vffr (gemeinsam mit der DRV Nord, der Universität Lübeck und der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienste und Wohlfahrt) widmet sich dem Thema „Reha-Nachsorge – neue Entwicklungen“. Das Symposium richtet sich an alle wissenschaftlich interessierten Reha- und Akutkliniker, Mitarbeiter von Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation, Kostenträger, Gesundheitsbehörden, Betriebs- und niedergelassene Ärzte.
Weitere Informationen bei Dr. Nathalie Glaser-Möller
Deutsche Rentenversicherung Nord
Ziegelstr. 150, 23556 Lübeck, D.
Tel.: 0451-4 85 10100
E-Mail: nathalie.glaser-moeller@drv-nord.de

Fit für die Berufslehre – Berufswahlvorbereitung bei Jugendlichen mit besonderem Förderbedarf
Tagung am 09.11.2013, Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik Zürich
Detailprogramm und Anmeldung: HfH Zürich
E-Mail: wfd@hfh.ch
Homepage: www.hfh.ch/tagungen

„Schnittstelle Heilpädagogik – Professionalität@Inklusion“.
47. Bundesfachtagung des Berufs- und Fachverbandes Heilpädagogik

22.–24. November 2013 in Berlin
Zu der Veranstaltung werden mehr als 800 Heilpädagogen/innen aus dem gesamten Bundesgebiet und den europäischen Nachbarstaaten erwartet.
Kontakt: BHP Bundesgeschäftsstelle, Michaelkirchstraße 17/18, 10179 Berlin
Tel.: 030-40 60 50 60, Fax: 030-40 60 50 69
E-Mail: info@bhponline.de
Internet: www.bhponline.de

Schulische Heilpädagogik konkret – Aus der Praxis für die Praxis.
Tagung 22.–23.11.2013, Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik Zürich
Die Tagung zeigt auf, wie Schulische Heilpädagoginnen und Heilpädagogen in der Praxis erfolgreich mit Regelklassenlehrpersonen und anderen Kooperationspartnern zusammenarbeiten, welche Schnittstellen und Kontaktstellen einer besonderen Klärung bedürfen. Ein Fokus liegt auf integrativer Didaktik und Beratung/Coaching in unterschiedlichen schulischen Settings.
Detailprogramm und Anmeldung: HfH Zürich
E-Mail: wfd@hfh.ch
Homepage: www.hfh.ch/tagungen

Konferenz Perspektiven des Alterns bei geistiger Behinderung.
21.–22. März 2014 in Dortmund
Das Fach Rehabilitation und Pädagogik bei geistiger Behinderung der TU Dortmund organisiert vom 21. bis 22. März 2014 eine internationale Konferenz zum Thema „Perspektiven des Alterns bei geistiger Behinderung”. Es werden aktuelle soziale und medizinische Themen in Praxis und Forschung behandelt. Renommierte Referenten werden den Stand der Forschung in ihrem Fachgebiet darstellen und diskutieren: Jerome Bickenbach (Genf), Tonnie Coppus (Rotterdam), Phil Davidson (Rochester), Heleen Evenhuis (Rotterdam), Meindert Haveman (Dortmund), Tamar Heller (Chicago), Matthew Janicki (Chicago), Mary McCarron (Dub­lin), Arie Rimmerman (Haifa), Henny van Schrojenstein Lantman-de Valk (Nijme­gen), Reinhilde Stöppler (Gießen), Gerard Quinn (Galway). Die Kongresssprache ist Englisch und Deutsch.
Konferenzkosten: EUR 195,00 – vor 1. Dezember 2013 oder regulär EUR 220,00 ab 1. Dezember 2013.
Registration und Information zum Programm:
www.zhb.tu-dortmund.de/PerspektivenDesAlterns.

zurück zum Kopf der Seite
aktualisiert
am 9.9.2013