Heilpädagogische Forschung
 

Beobachtung integrativer Spielprozesse - Zur Problematik methodenpluralistischer Forschungsstrategien
aus: Heilpädagogische Forschung Nr. 1 1995
von Ulrich Heimlich und Ditmar Schmetz

 

Die Integrationsforschung befindet sich in einem Entwicklungsstadium, in dem nicht mehr nur neue Problembereiche der erziehungswissenschaftlichen Forschung aus er Praxis der gemeinsamen Erziehung von Behinderten und Nichtbehinderten erwachsen. Integrationsforschung wirkt inzwischen zugleich auf die methodologischen Diskussion in der Erziehungswissenschaft selbst zurück. Das klassische Paradigma einer rein quantitativ ausgerichteten Forschungsstrategie sieht sich wachsender Kritik ausgesetzt. Kleine Stichproben oder eingeschränkte Zugangsweisen zur Praxis der gemeinsamen Erziehung haben die Bedeutung qualitativer Forschungsmethoden in ein neues Licht gerückt. Es soll deshalb mit dem Folgenden das damit entstehende Problem der Beziehung zwischen quantitativen und qualitativen Forschungsmethoden zunächst als Grundfrage der Integrationsforschung und darauf aufbauenden exemplarisch reduziert bezogen auf unser Integrationsforschungsprojekt "Gemeinsam spielen" etwas eingehender betrachtet werden. Damit wird bereits im Ansatz deutlich, daß wir zur Weiterentwicklung der Diskussion dieser Problemstellung ein methodenpluralistisches Forschungskonzept bevorzugen.

Research on mainstreamed education is in a stage of development in which not only new problems of educational research results from the practice of mainstreaming. Meanwhile, it effects the methodological discussion in educational science. The traditional paradigm of a plain quantitative research strategy is more and more criticized. Qualitative strategies of research receive a new significance through small sample studies or reduced approaches toward the practice of mainstreamed education. As a fundamental problem of research toward the integration of handicapped children the problem of the relationship between quantitative and qualitative methods of research is discussed by example of our research project "Playing Together". A pluralistic concept of research is preferred.

zur Übersicht des Jahrgangs 1995
pic/blindgelb.gif (103 Byte)
zurück zum Kopf der Seite
aktualisiert am 30.01.2003