Heilpädagogische Forschung
 
Kooperation von Eltern und sonderpädagogischen Fachkräften in der Schule – Ergebnisse einer Fragebogenuntersuchung
aus: Heilpädagogische Forschung Nr. 2 2012
von Anke Sodogé, Andreas Eckert und Maja Kern

Zusammenarbeit zwischen Eltern und Fachpersonen wird in Theorie und Praxis als ein zentraler Bestandteil der (heil)pädagogischen Arbeit begriffen. Die Gelingensbedingungen für die Kooperation sind in der Fachliteratur gut beschrieben. Fraglich ist aber, wie die Zusammenarbeit von den sonderpädagogischen Fachpersonen in der Praxis tatsächlich gestaltet wird. Um Erkenntnisse zu dieser Frage zu gewinnen, wurde in der deutschsprachigen Schweiz eine Fragebogenerhebung mit 381 Fachpersonen, die an Schulen mit Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf arbeiten, durchgeführt. Die Forschungsergebnisse werden vorgestellt und diskutiert.

Schlüsselwörter: Zusammenarbeit Schule–Elternhaus, sonderpädagogischer Förderbedarf, schulische Fachpersonen, Gelingensbedingungen

Cooperation between parents and special educators – results from a questionnaire investigation.

Cooperation of parents and experts plays a major role in theory and practice of modern special needs education. Factors which influence successfull parental involvement are well described in the literature. However, only little is known on how experts translate theoretical ideas into practical work. In order to investigate related questions a survey was carried out in German-speaking Switzerland. A sample of 381 experts working in schools for children with special educational needs were asked to answer a questionnaire. Findings are presented and discussed.

Keywords: Cooperation between parents and special educators, special needs education, experts, parental involvement

zur Übersicht des Jahrgangs 2012
pic/blindgelb.gif (103 Byte)
zurück zum Kopf der Seite
aktualisiert
am 22.06.2012