Heilpädagogische Forschung
 
Erfahrungen der Eltern von Kindern mit Behinderungen im integrativen Unterricht - Ergebnisse empirischer Untersuchungen
aus: Heilpädagogische Forschung Nr. 3 2002
von Christian Klicpera und Barbara Gasteiger Klicpera

Es werden Ergebnisse empirischer Arbeiten aus dem deutschen und englischen Sprachraum berichtet, die sich speziell mit den Erfahrungen von Eltern, deren Kinder mit Behinderung integriert unterrichtet wurden, auseinandersetzten. Einige der Untersuchungen vergleichen einen integrierten Unterricht mit einem Unterricht in Sonderklassen. Eltern integriert unterrichteter Kinder berichten in der Mehrzahl von positiven Erfahrungen, wobei dies auch für Kinder mit schwereren Behinderungen gilt. Positiv hervorgehoben wird die Bedeutung der integrativen Erfahrungen für die soziale Entwicklung, aber auch für die Lernmotivation und die sprachliche Entwicklung der Kinder. Negative Erfahrungen hingegen werden nur selten berichtet. Als besonders wichtig erscheint die Zusammenarbeit zwischen der Schule und den Eltern. Erfahrungen aus dem anglo-amerikanischen Raum weisen darauf hin, dass es schwierig ist, eine echte Zusammenarbeit zu realisieren. Dies zeigt sich etwa in der Abstimmung von Erziehungsplänen und der Vereinbarung gemeinsamer Ziele. Die Erfahrungen der Eltern scheinen allerdings in höherem Ausmaß von den schulischen Rahmenbedingungen abhängig zu sein - ein Faktor, der bisher noch nicht systematisch verglichen wurde.

Schlüsselwörter: Schulische Integration, Elternerfahrung, Zusammenarbeit Eltern-Schule, Beteiligung am Individuellen Erziehungsplan

Experiences of parents of children with developmental disabilities in inclusive education - A review of empirical investigations.

This review summarizes the results of empirical investigations from German and English speaking countries concerning the experiences of parents of children in inclusive education. In some studies, integrative education was compared with schooling in special classes. Most parents of children in inclusive classes reported positive experiences, which was also true for parents of children with severe disabilities. According to the parents, inclusive education was particularly important for their children's social development, their motivation to learn, and their language development. Only a few negative experiences were mentioned. Furthermore, the collaboration between the parents and the schools seemed to be a crucial aspect. In the Anglo-American literature, it was often emphasized that a true collaboration is hard to achieve. This shows, for instance, in the coordination of educational plans and the agreement on common goals. To a great extent, the experiences of the parents seem to depend on the organizational context of the schools - a factor which has only recently been taken into account.

Keywords: Inclusion in school, parent experiences, parent-school collaboration, parent participation in educational planning

zur Übersicht des Jahrgangs 2002
pic/blindgelb.gif (103 Byte)
zurück zum Kopf der Seite
aktualisiert am 30.01.2003